Klimagerechter Wohlstand - nachhaltiges Wachstum - Mobilität ???

Schon 1713 wurde der Begriff Nachhaltigkeit geprägt.
Und bereits 1824 wurde der Treibhauseffekt entdeckt.
Erstmals 1958 wurde der Anstieg der Kohlenstoffdioxid-Konzentration nachgewiesen.
1968 wurde der Club of Rome gegründet.
Schon ab 1978 wurde der Klimawandel und seine Auswirkungen im öff./rechtl. TV thematisiert:
"Hoimar von Ditfurth: Die Folgen sind einschneidend" und Heinz Haber: Kommt eine neue Eiszeit?.

Wir hätten es also wissen können.

Seit 1995 wird am Brennstoffzellenantrieb geforscht. Aber aktuell bieten weltweit nur noch zwei Hersteller Brennstoffzellen-PKWs an.
Seit dieser Zeit gibt es die digitalen Medien, mit deren Hilfe sich die breite Masse mit Informationen versorgen kann. Und insbesondere seit 2001 versorgt uns Wikipedia mit Informationen.

Wir hätten es also wissen müssen!

Seit 2010 sind in Nord- und Ostsee Offshore-Windparks aufgebaut worden. Die können zwar viel Strom erzeugen, den aber mangels Stromtrassen nicht nach z.B. Süddeutschland bringen.
Und Stromtrassen sind in der (betroffenen) Bevölkerung noch sehr unbeliebt.

Man könnte doch vor Ort synthetische Kraftstoffe *) erzeugen, die man sogar mit "Schnaps-Flaschen" überall hin transportieren könnte. Diesel hat von allen "abfüllbaren" Energieträgern den höchsten Energieinhalt!
Aber Fachleute meinen, das sei noch viel zu teuer.

Im Jahr 2016 betrug der Anteil Deutschlands am Weltenergieverbrauch ca. 2,4 % (davon ca 80 % in Form fossiler Energien). Man könnte diese fossilen Energien doch (im Laufe der Zeit) vollständig durch erneuerbare Energien ersetzen.
Aber Fachleute sagen, Deutschland alleine richtet gar nichts aus.

Am 04.10.2021 wurde trotz des hohen Preises die weltweit erste Produktionsstätte für synthetisches Kerosin in Deutschland eingeweiht.
Und am 05.10.2021 wurde der Nobelpreis für Pysik u.a. an den deutschen Klimaforscher Klaus Hasselmann verliehen.

Seit dem Bundestagswahlkampf 2021 reden (fast) alle Parteien vollmundig von
Klimagerechtem Wohlstand - nachhaltigem Wachstum - Mobilität.
Aber Fachleute sagen, es sei schon viel zu spät.

Noch in diesen Tagen leugnen etliche "Entscheidungsträger" die Globale Erwärmung. Schließlich leben wir im Quartär; und das ist unbestreitbar ein Eiszeitalter.

Offensichtlich verfügen noch zu viele über zu wenig Hintergrundwissen, daher habe ich als bekennender Wikipedia-Fan nun einfach einige Links zum Thema zusammengetragen, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit und logische Widerspruchsfreiheit.
Das soll einfach andere anspornen, selber durch den Themenkreis zu surfen.

Nachdenken - nicht Querdenken; bereits der Ulmer Spatz wusste das.

*) E-Auto-Elekrtizität versus sythetische Kraftstoffe:

- Der ÖPNV lässt sich in absehbarer Zeit nicht so individualisieren, dass er die privaten PKW merklich verdrängen kann.
- Private Wall-Boxen für alle wird es i.a.Z. nicht geben können, weil die lokalen Stromnetze zu schwach sind.
- Öffentliche Wall-Box-Parks sind i.a.Z. so wenig sinnvoll, wie ÖPNV-Verbesserungsversuche.
- Die Nord-Süd-Hochspannungstrassen werden i.a.Z. nicht fertiggestellt werden können.
- Die Lithium-Gewinnung für Akkus ist in mehrfacher Hinsicht fragwürdig und teuer.
- das Recyceln von Lithium-Akkus ist i.a.Z. noch nicht großflächig möglich.
- Ausreichende Speicher-Technologie zur Überbrückung von windlosen/sonenlosen Zeiten ist i.a.Z. nicht verfügbar.
- Grüner Wasserstoff ist i.a.Z. weiterhin sehr knapp.
- usw.

Glücklicherweise wird zu den o.g. Punkten an allen Ecken und Enden weltweit geforscht. Und die Erfolge häufen sich.

Aber es gibt schon jetzt erfolgreiche Pilotanlagen zur Erzeugung synthetischer Kraftstoffe. Und für Kraftstoffe haben wir seit langem ein erprobtes Speicher- und Verteilnetz und erprobte Anwendungen. Sollten wir dann nicht mehr/alles Geld in die Erzeugung synthetischer Kraftstoffe stecken?

 

Linkliste (Wikipedia)

Klimawandel natürliche Klimafaktoren der Erdgeschichte
Globale Erwärmung menschengemachte globale Erwärmung
      Folgen der globalen Erwämung
      Treibhauseffekt
      Treibhauspotential
Klimakrise ökologisch, politisch und gesellschaftlich im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung
      Klimakatastrophe
      Existentielles Risiko
Klimaschutz Zwei-Grad-Schwelle & co.

Nachhaltigkeit Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung
Club of Rome Die gemeinnützige Organisation setzt sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit ein
      Die Grenzen des Wachstums
Ökologischer Fußabdruck notwendige biologisch produktive Fläche auf der Erde
      Ökologischer Rucksack
      Virtuelles Wasser

Eiszeitalter Abschnitt der Erdgeschichte, in dem die Festlandsbereiche mindestens einer Polarregion vergletschert
      beziehungsweise von Eisschilden bedeckt sind
      Kaltzeit
      Warmzeit
      Geologische Zeitskala

Energiequelle dient zur Gewinnung von Nutzenergie
Weltenergiebedarf Menge an Primärenergie, die weltweit im Jahr benötigt wird
Elektrische Energie
Erneuerbare Energien
      Energiespeicher
      Speicherkraftwerk

Kraftstoff Brennstoff, dessen chemische Energie durch Verbrennung in Verbrennungskraftmaschinen … in mechanische Energie
      umgewandelt wird.
Synthetischer Kraftstoff Kennzeichnend ist in der Regel das Ersetzen von Erdöl als Rohstoffquelle
Hydriertes Pflanzenöl Hydrierte Pflanzenöle (HVO)sind Pflanzenöle, die durch eine katalytische Reaktion mit Wasserstoff
      (Hydrierung) in Kohlenwasserstoffe umgewandelt wurden.
Wasserstoffherstellung Bereitstellung von molekularem Wasserstoff (H2)
      Chloralkali-Elektrolyse
      Wasserelektrolyse
      Power-to-Gas (PtG)
      Power to Liquid (PtL) Umwandlung von elektrischem Strom in Flüssigkraftstoff
      Methanisierung
Wasserstoffspeicherung
Wasserstoffantrieb
            Brennstoffzellenfahrzeug

Niedrigenergiefahrzeug

 

Linkliste so.

Harald Lesch     → Urknall, Weltall und das Leben     → Urknall, Weltall und das Leben

Mai Thi Nguyen-Kim     → maiLab     → maiLab


Heinz Haber (1913-1990)     → Professor Haber berichtet (1 von 12): Kommt eine neue Eiszeit?

Hoimar von Ditfurth (1921-2021)     → Der Klimavorherseher / Hoimar von Ditfurth / 1978 ZDF
    → Hoimar von Ditfurth, Mahner (Interview 1986)     → 15.10.1921: Geburtstag Hoimar von Ditfurth

Zurück

Dietrich Tilp   11.2021